PTO-S Erklärung d. Angekl. zur Sache (Fragen / Teilschweigen!)

Vernehmung zS § 243 Abs. 4 S. 2 StPO (MUSS VOR Beweisaufnahme)

MG26 MUSS vor Beweisaufnahme, Einschieben nur mit Zustimmung!

so zusammenhängend wie mgl. – § 243 Abs. 4 S. 2, § 136 Abs. 2 StPO:

  • 2Ist der Angeklagte zur Äußerung bereit, so wird er nach Maßgabe des § 136 Abs. 2 zur Sache vernommen.
  • 136 (2) Die Vernehmung soll dem Beschuldigten Gelegenheit geben, die gegen ihn vorliegenden Verdachtsgründe zu beseitigen und die zu seinen Gunsten sprechenden Tatsachen geltend zu machen.

MG31 zwar wie bei Zeugen § 69 Abs. 1 S.1 im Zusammenhang; aber: „ermöglichen, die Verteidigung zusammenhängend zu führen: 31 möglichst im Zusammenhang, Grenzen: größerer Sachverhalt, Angekl. schweift ab; auch Frage/Antwort mgl

Eigene Einlassung v.a. bei Aussage gegen Aussage!

wenn Angekl. selbst: nur i.d.R. mdl, MG243, 30; § 136 Abs. 2 StPO), aber kann schriftlich, v.a. bei Ausdrucksproblemen. Aber ablehnbar, solches als BA zu verlesen, dies (Inhalt) nicht BM für Tat/Hergang oder Schuld (sondern nur dafür, dass geschrieben)

Oder: Verteidigererklärung

Bestätigung und Fragen an den Angekl.

Achtung Teilschweigen!)

Weitere (Rumpf-)BA

Aktuelle Info: Ich nehme keine neuen Mandate mehr an. Vielen Dank an alle Mandantinnen und Mandanten für Ihr Vertrauen und die angenehme und erfolgreiche Zusammenarbeit.